login

Bargeldlos bezahlen – darauf müssen Sie als Händler achten


In diesem Artikel zeigen wir Ihnen,

  • welche Möglichkeiten bietet das bargeldlose Bezahlen,
  • welche Variante die beste für Ihr Geschäft ist,
  • warum der Kostenfaktor wichtig ist und
  • welche Lösungen bietet Ihnen Terminal Trade.


Die Kunden werden immer anspruchsvoller. Noch vor einigen Jahren wurde eine bargeldlose Zahlung bei Tankstellen und größeren Geschäften erwarte, wünschen sich heute vor allem junge Kunden entsprechende Möglichkeiten auch bei kleineren Händlern mit einer EC oder Kreditkarte bezahlen zu können. Ob sie dabei die hinterlegte Kreditkarte im Handy oder andere EC- oder Debitkarten nutzen, ist für diese Kunden eher Bequemlichkeit. Auf das veränderte Zahlungsverhalten sollten sich heute schon die Händler auch kleinerer Geschäfte einstellen. In den Gebieten wo ein hohes Aufkommen von Touristen ist, sollte man auch auf eine ausreichende Kreditkartenakzeptanz achten. Die verschiedenen ausländischen Kunden setzen eine Bezahlung über eine Kreditkarte in den meisten Geschäften voraus.


Wenn Sie als Händler auf das geänderte Zahlungsverhalten reagieren möchten, können Sie sich für unterschiedliche Kartenterminals für eine bargeldlose Zahlungsabwicklung entscheiden. Bei verschiedenen Anbietern bekommen sie zwar die Kartenterminals günstig zu mieten, dabei sollte man aber die höheren Gebühren beim jeweiligen Bezahlverfahren beachten.

 

Zusätzlich verlangen viele Anbieter eine monatliche Pauschale der Transaktionen welche als Flatrate oder inklusiv Transaktionen gekennzeichnet sind. Somit zahlen sie immer eine bestimmte Anzahl an Buchungsvorgängen, welche sie nicht tatsächlich genutzt haben und kommen somit teurer als wenn alle Zahlvorgänge einzeln abgerechnet werden. Den bei den meisten Flatrate-Tarifen wird die Anzahl der Transaktionen im Monat begrenzt und für die darüber liegenden Zahlvorgänge werden dann hohe Transaktionskosten abgerechnet.

Wir sind für eine genaue Abrechnung der Zahlvorgänge, denn somit sind die wirklich entstanden Kosten für sie auch transparent und nachvollziehbar. Bei einem eventuellen Betriebsurlaub, fallen dann auch keine monatlichen Pauschalen für Transaktionen an.


Bezahlsysteme mit Zahlgeräten


Die Bezahlsysteme gibt es in unterschiedlichen Varianten, von stationären Zahlgeräten per DSL oder LAN Anschluss, portable Geräte welche per WLAN oder Bluetooth kommunizieren, bis zur mobilen GPRS Variante per mobiler Datenkarte.

Eine Verbindung mit Ihrer Kasse oder Kassensystem ist über die ZVT- oder OPI-Schnittstelle  problemlos möglich. Diese Variante lohnt sich für Unternehmen welche viele Zahlvorgänge am Kassenplatz (point of sale) haben.


Unterschiede zwischen dem Bezahlen mit einer Kreditkarte und dem Zahlen mit EC-Karte ?


Das Bargeldlose Zahlen mit einer Kreditkarte oder EC-Karte ist mit einem entsprechen Vertrag möglich. Die Gebühren sind bei einer Kreditkarte immer höher als bei einer EC Karte. Dabei achten die Kunden meistens darauf welche  Art von Einkauf getätigt wird, denn höhere Beträge werden statistisch immer mit einer Kreditkarte bezahlt und auch dementsprechend ein höherer Umsatz generiert. Denn Spontankäufe sind somit möglich, als wenn der Kunde sein Limit der EC Karte erreicht ist. Um Ihren Kunden einen optimales Einkaufserlebnis zu ermöglichen, sollten Sie so viele Kartenarten wie möglich anbieten. Den vor allem in touristischen Regionen ist ein Bezahlen von Kunden aus dem Ausland, nur mit einer Kreditkarte möglich.


Ihr Kartenleser sollte daher mindestens die Akzeptanz von Visa- und Mastercard-Karten haben. Mit diesen beiden Karten decken sie den höchsten Anteil an Kreditkarten innerhalb des deutschen Marktes ab. Diese Akzeptanz sollte auch die Debitkarten wie V-Pay und maestro bei einem Vertragsabschluss enthalten. Denn hier können Sie die Kosten der Gebühren nochmals senken. Die Unternehmen wie American Express , JCB, Diners Club oder auch der chinesischen Kreditkarte Union Pay, sind in Gebieten ohne Kunden aus dem Ausland eher selten gefragt.


Alternativen zu den stationären Bezahlsystemen ?


Stationäre Bezahlsysteme sind nach wie vor weit verbreitet und die günstigste Variante das bargeldlosen Bezahlen für Ihre Kunden anzubieten. Dies ist von Vorteil wenn nur wenige Bezahlvorgänge am Tag getätigt werden. Somit sind die Fixkosten sehr gering, aber der Service für den Kunden da.

 

Durch die monatliche Pauschale der Miete oder nur dem Service bei der Kaufoption hat man viel geringere EC Cash Gebühren oder ein geringes Kreditkartendisagio als es manche Anbieter wie iZettle oder sumup verlangen. Dies ist bereits bei einem geringen Umsatz schon rentabel, da hier die monatlichen Kosten des Depot-Service oder der Miete geringer sind. Bei den Systemen der Kartenleser welche mobil oder auch portabel eingesetzt werden. Sollte man auf den Einsatzort achten, denn hier gibt es bereits Zahlsysteme welche sowohl per WLAN oder auch als GPRS Variante in einem Gerät erhältlich sind. Dies ist bei unterschiedlichen Einsatzorten und Branchen sehr zu empfehlen. Damit können sie in Ihrem Geschäft oder wenn erforderlich, beim Kunden vor Ort den Bezahlvorgang ermöglichen. 


Damit sind Sie flexibel und auch für Veränderungen in Ihrem Geschäftsleben flexibel aufgestellt. Beim mobilen Bezahlen außerhalb des WLAN-Netz mit einer EC- oder Kreditkarte sollte man auf ein bestehendes Mobilfunknetz achten. Die Verbindung zum Server wird über eine Datenkarte aufgebaut. Begeistern Sie Ihre Kunden an Orten, wo eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit dieser nicht erwartet hätte. Wenn Ihr Unternehmen z.B. Waren auf einem Wochenmarkt oder zu bestimmten Veranstaltungen außerhalb von Ortschaften verkauft, können Sie mit einem passenden Zahlterminal die bargeldlose Bezahlung auch dort ermöglichen. Oder lassen Sie Ihre Kunden bei der Lieferung der Ware an der eigenen Haustür bargeldlos bezahlen. Die daraus sich ergebenden Möglichkeiten sind nahezu unendlich, auch viele Handwerker nutzen diese Bezahlvariante bereits als Option der Bezahlung.

Sie haben damit immer das passende Bezahlsystem für Ihre Kunde zur Verfügung. Begeistern Sie diese mit einem schnellen und sicheren Zahlungssystem.


Lohnt sich dieser Kartenleser für mein Unternehmen?


Ein Zahlungsterminal lohnt sich selbst auch bei wenigen Kunden die derzeit bei Ihnen mit Karte zahlen möchten. Denn Sie profitieren dann auch von Impulskäufen, welche zunehmen werden, unabhängig vom Bargeld der Kunden. Damit gewinnen Sie neue Käuferschichten und bieten Ihren bestehenden Kunden einen echten Mehrwert, gegenüber vergleichbaren Unternehmen ohne eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit.


Der mobile, portable oder stationäre Kartenleser von Terminal Trade


Bei Terminal Trade Payment Service können sie diese Kartenleser kaufen oder auch beliebig mieten. Dazu einen passenden Vertrag für die Zahlungen per EC- und Kreditkarten und je nach Branche den passenden Tarif auswählen. Durch die gebuchte Serviceart kann bei einer Störung kostenfrei der Support kontaktiert werden um Ihre Fragen zu klären. Sollte dies mal nicht möglich sein, tauschen wir das Terminal innerhalb von 24 Stunden kostenfrei aus inkl. Rückversand. So das Sie immer die Möglichkeit haben, den Komfort für sich und Ihre Kunden des bargeldlosen Bezahlens zu nutzen.



Sollten Sie dennoch offene Fragen zum bargeldlosen Bezahlen zu haben? Dann Beraten wir Sie gern unter 034219-337290

nach Oben