Kreditkartenakzeptanz von American Express

Die Kreditkartenakzeptanz voKreditkartenakzeptanz von American Expressn American Express: Die Kreditkarten kommen von der gleichnamigen Company mit Sitz in New York, die noch weitere Finanzdienstleistungen anbietet. Die Kreditkartenakzeptanz der Amex-Karten ist in Deutschland und anderen europäischen Ländern etwas geringer als die von Mastercard und Visa, weil der Konzern den Händlern relativ hohe Gebühren auferlegt. Davon merken die Kunden nichts, doch viele Händler akzeptieren aus diesem Grund keine American Express-Kreditkarten.

Welche Kreditkarten bietet American Express an?

Es sind die verschiedensten American ExpressKreditkarten erhältlich. Für Privatkunden bietet das Unternehmen eine klassische Karte, eine Blue Card, eine Gold Card Aurum Card (nur in Österreich), eine Platinum Card und eine Centurion Card an. Letztere, die „schwarze“ Amex, erhalten nur vermögende Privatkunden, die daraufhin explizit angesprochen werden. Einfach beantragen lässt sich diese Karte nicht. Des Weiteren gibt es von Amex Co-branded Products. Das sind Karten, die mit anderen Banken oder sonstigen Unternehmen verknüpft sind. Zu nennen wären die Amex Gold Card von Comdirect, die Commerzbank Amex Gold Card und Platinum Card, die Deutsche Bank Amex Corporate Card, die Payback Amex Karte, zwei Sixt-Karten von Amex (klassisch und Gold) sowie die BMW Credit Card von Amex. Spezielle Karten wie die Small Business Cards von Amex (jeweils in einer klassischen Version sowie als Gold und Platinum Card) sowie die Corporate Gold Card und die Amex Corporate Platinum Card richten sich speziell an Geschäftskunden.

Kreditkartenakzeptanz und Exklusivität von American Express-Karten

American Express hat Exklusivität zum Programm erhoben, was sich unter anderem am Bezug der schwarzen Centurion Card ablesen lässt. Sie wird vermögenden Kunden selektiv angeboten, wenn diese mit einer anderen American Express-Karte – in der Regel einer Gold Card – mehrere Jahre lang höhere sechsstellige Jahresumsätze tätigten. Dann werden sie zur Centurion Card eingeladen und erhalten für diese eine spezielle Betreuung. Das hat seinen Preis, in Deutschland kostet die Centurion Card allein 5.000 Euro Jahresgebühr, bringt aber auch entsprechend hohe Leistungen wie einen Concierge-Service und eine hohe Kreditlinie mit. In Deutschland – in anderen Ländern ist das (ebenso wie die Jahresgebühr) anders geregelt – werden auch noch 5.000 Euro als einmalige Aufnahmegebühr fällig. Dafür erhalten die betreffenden Kunden eine handgefertigte Titankarte. Wer diese beispielsweise im Hotel zückt, gilt als uneingeschränkt kreditwürdig. Diese Exklusivität führt zu einer sehr hohen Kreditkartenakzeptanz aller American Express-Karten bei Händlern und Dienstleistern aus dem Luxus-Sektor. Etwas vereinfacht ließe sich sagen: Eine American Express-Karte ist schon etwas für besondere Menschen mit sehr viel Geld. Bargeldlose Bezahlung.

Bonusprogramme der Kreditkarten von American Express

Es gibt über die Kreditkarten von American Express verschiedene Bonusprogramme, so in Deutschland das Programm Membership Rewards. Die Karteninhaber sammeln bei jedem Karteneinsatz Punkte, die nicht verfallen. Sie lassen sich in Vorteile und Sachpreise eintauschen. Das Bonusprogramm ist raffiniert aufgebaut. Es bindet die Kunden an die Karte und motiviert sie teilweise dazu, Bonuspunkte gesondert zu kaufen, um eine bestimmte Grenze für noch höhere Vergünstigungen zu überschreiten. Andererseits gibt es immer wieder Sonderaktionen mit Extraboni. Diese können beispielsweise gewährt werden, wenn der Kunde mit der Amex-Karte in bestimmten Geschäften einen vorgegebenen Umsatz erreicht. Doch auch saisonale Sonderaktionen führt Amex durch, so zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit, damit die Kunden ihre Weihnachtseinkäufe bevorzugt mit der Amex-Karte bezahlen. Die Boni lassen sich unter anderem mit Flugmeilen kombinieren. Die Bonuspunkte sind finanziell nicht sehr viel wert, doch sie binden die Kunden. Diese Verkaufspolitik von Amex ist typisch amerikanisch, sie wird von europäischen Kunden nur teilweise verstanden und begrüßt.

Image der Amex-Karten

Hierzulande verbinden die meisten Menschen mit Amex-Karten das diffuse Gefühl einer besonderen Exklusivität, das eigentlich durch die besonderen Konditionen der Centurion Card transportiert wird, außerdem konstatieren sie, dass die Karte seltener als Visa und Mastercard akzeptiert wird. Das verschafft ihr ein ambivalentes Image, an dem der Konzern aber offenbar auch nichts ändern möchte.

Akzeptanz der Kreditkarten von Amex

Die Akzeptanz der Kreditkarten von AMEX, ist über einen EC Cash Anbieter wie uns, möglich. Mit dem entsprechenden Acquiring-Vertrag können wir die Akzeptanz beantragen und Ihnen diese Art der modernen Kartenzahlung ermöglichen. Dazu das passende POS Terminal mieten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Kreditkartenzahlung haben oder zur Auswahl eines EC-Cash-Gerät. Kontaktieren Sie uns.