Netzbetreiberschlüssel / Umschlüsselung / Providerwechsel am EC-Gerät

Jeder Netzbetreiber hat einen spezifischen Netzbetreiberschlüssel auf das EC Cash Gerät aufgespielt. Deshalb ist eine Nutzung der Kartenleser nicht über jeden Provider möglich. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie ein EC-Gerät kaufen möchten, um derartige Schwierigkeiten zu umgehen. Bei einem eventuellen Providerwechsel muss je nach Terminal-Hersteller die Umschlüsselung bei uns angefragt werden.

Umschlüsselung des EC-Kartenleser für jeden Anbieter auf Anfrage

Nur mit einer entsprechenden Umschlüsselung der Software des jeweiligen Netzbetreibers wäre eine Nutzung über einen anderen Anbieter möglich, was jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Oftmals ist es günstiger, von vornherein ein geeignetes EC-Kartenlesegerät zu kaufen oder zu mieten. Ein Providerwechsel der EC Kartenleser ist nur auf Anfrage möglich.

Anforderungen der Deutschen Kreditwirtschaft an das Terminal

Nicht bei jedem Terminal-Modell würden wir dies empfehlen, denn hier gibt es ganz klare Anforderungen der Deutschen Kreditwirtschaft. Denn nicht jedes Gerät, erfüllt diese Anforderungen bzw. ist hier ein Wechsel des Providers sinnvoll. Diese Anforderungen an die modernen Bezahlverfahren, läßt es immer wieder zu einer Neuentwicklung der EC Kartenlesegeräte in der Software und Hardware kommen. Das beste Beispiel ist aktuell das moderne und zukunftsorientierte Bezahlen per NFC-Sensor. Um eine solche Freigabe zu erhalten müssen immer wieder zahlreiche Tests und eventuell auch eine Neugestaltung der Hardware vorgenommen werden. Eine solche Zulassung ist immer mit sehr viel Aufwand und Kosten verbunden.

Software TA 7.1 und Hardware der EC Cash Geräte

Denn hier gibt es ganz klare Vorschriften der Deutschen Kreditwirtschaft an die EC Cash Terminals und deren Software. Diese müssen in zahlreichen Tests überprüft und zugelassen werden. Die neuen Anforderungen an die Terminal-Software werden daher immer umfangreicher und noch dazu sollen diese auch den jeweiligen Sicherheitsstandards erfüllen. Für solche geänderten Standards wird meistens eine andere Hardware benötigt.

Da diese Speicher bei einem älteren EC Gerät nicht verbaut sind, kann eine solche neue Software wie z.B. die TA 7.1 nicht verarbeitet werden. Bei einigen Geräten kann diese Software -Änderung aber mit einem Update des Herstellers oder des Netzbetreibers durchgeführt werden. Danach ist dann auch eine kontaktlos Zahlung mit dem Smartphone oder einer NFC-Karte möglich.

Bei weiteren Fragen zu den Anforderungen der Deutschen Kreditwirtschaft, Beraten wir Sie gern!