Hardware und Software moderner EC-Geräte

Die EC-Geräte untergliedern sich in Hardware und Software. Eine Hauptkomponente der EC-Geräte ist das integrierte Sicherheitsmodul als Hardware. Ebenfalls unverzichtbar am EC Kartengerät sind PIN-Pad, Drucker, Display, Magnetstreifen- und  Chipkartenleser sowie das Kommunikationsmodul. Darüber hinaus benötigen EC-Geräte natürlich eine geeignete Energieversorgung, welches durch stationäre EC-Geräte möglich ist. Es gibt aber auch die Variante der mobilen Kartenzahlung über einen integrierten Akku im Terminal. Welches dann per WLAN- oder einer geeigneten GPRS-Datenkarte die Kartenzahlungen abwickeln kann -> EC Kartenlesegerät mobil.

Software: für die Verwendung von EC-Cash Verfahren am EC-Gerät

Die Software der Kartenzahlungsgeräte besteht hauptsächlich aus dem Betriebssystem, der Kommunikationssoftware sowie der Software des Sicherheitsmoduls. Des Weiteren sind noch verschiedene Softwaremodule für OPT, EMV zum Betrieb der EC-Geräte notwendig sowie Zusatzapplikationen für Prepaidkarten, Kundenbindungssysteme in Form von Kundenkarten sowie die Möglichkeit der Fernwartung für Softwareupdates.

Sicherheitsmodul: als wichtiges Element im EC Gerät

Wichtigstes Element ist das Sicherheitsmodul – ohne dieses Modul könnten das EC-Cash Verfahren am Gerät nicht zum Einsatz kommen. Das Terminal wäre dann nur, für das ELV Zahlungsverfahren (auch ELV genannt) geeignet. EC Terminal.

Bei weiteren Fragen zur Hardware oder deren Software im EC Kartengerät, kontaktieren Sie uns.