login

Bargeldlos bezahlen – so geht’s!


Für alle Dienstleister und Händler ist es von Vorteil, den Bezahlvorgang möglichst einfach und zeitsparend zu gestalten. Kunden müssen dadurch nicht lange warten und empfinden die Zeit am POS (Point of Sale) als angenehm. Das wirkt sich positiv auf zukünftiges Einkaufsverhalten aus. Bei einer Bezahlung ohne Bargeld entfällt das umständliche Heraussuchen des passenden Geldbetrags. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, bargeldlos zu bezahlen. Die Bezahlung per Electronic-Cash- bzw. girocard-Verfahren zählt ebenso dazu wie das kontaktlose Bezahlen per NFC (Near Field Communication). Wir erläutern Ihnen die unterschiedlichen Varianten des bargeldlosen Bezahlens und beantworten Ihnen gerne auch alle Ihre Fragen zu diesem Thema.


Bargeldlos per Karte bezahlen


Bei der Zahlung mittels EC-Karte bzw. girocard gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Entweder gibt der Kunde seine PIN (Geheimnummer) am EC-Kartenleser ein oder er unterschreibt eine Einzugsermächtigung. Nach der Eingabe der PIN wird das Konto automatisch online geprüft und die jeweilige Bank übermittelt eine Zahlungsgarantie, wenn die Karte nicht als verloren oder gestohlen gemeldet wurde. Die Verkäufer erhalten über das Terminal die entsprechende Information.

Mit einer Unterschrift ermächtigt der Kunde den Händler oder Dienstleister zum Einzug des Rechnungsbetrags. Bei dieser Variante gibt es keine Zahlungsgarantie: Sowohl der Kunde als auch die Bank können der Zahlung widersprechen. Darüber hinaus bekommt der Rechnungssteller keine Rückmeldung über die Bonität des Kunden oder einen möglichen Missbrauch der Karte über das Terminal.


Kontaktloses Bezahlen dank NFC


Beträge bis zu 25 € können beim kontaktlosen Bezahlen über eine Geldkarte mit NFC-Chip, einem NFC-fähigen Smartphone oder einem NFC-Sticker bezahlt werden, ohne dass eine PIN eingegeben oder unterschrieben werden muss. Karte, Smartphone oder Sticker werden einfach nah an den EC-Kartenleser oder ein anderes Lesegerät gehalten. Der Betrag, der gezahlt werden muss, wird automatisch abgebucht.

Für Händler bzw. Dienstleister, die häufig Kunden aus dem Ausland haben – beispielsweise in Touristengebieten –, bietet sich eine Überprüfung des EC-Kartenlesers an. Dieser muss unter Umständen speziell freigeschaltet werden, damit er American Express, MasterCard oder Visa, sowie die chinesische CUP-Karte oder die japanische JCB-Kreditkarte akzeptiert.

Sie möchten Ihren Kunden die Möglichkeit bieten, bargeldlos zu bezahlen? Gerne stellen wir Ihnen die notwendigen Terminals zur Verfügung und beantworten Ihnen alle Ihre Fragen – auch rund um M-Payment und E-Payment. Sprechen Sie uns an!

 

Zurück

nach Oben