Terminalidentifikationsnummer (TID) für jedes Kartengerät 

Bei jedem einzelnem EC-Kartengerät, das Sie kaufen können, wird immer eine Terminalidentifikationsnummer aufgespielt. Die Kurzform der zugeordneten Identifikationsnummer lautet TID. Sie beinhaltet alle Daten des Händlers/Besitzers wie z.B. Anschrift, Terminalstandort, Gutschriftskonto, Bontext usw. Bei einer Übernahme solcher TIDs müss imer ein Inhaber-Wechsel vorgenommen werden. Den diese vertraulischen Daten können nur mit Ihrem Einverständnis geändert werden und müssen schriftlich erfolgen.

EC- und Kreditkartenlesegeräte: Zentrale Nummernkreise

Die Provider haben für ihre Kreditkartenlesegeräte und EC-Cash-Geräte zentral zugeteilte Nummernkreise, mit denen die TID beginnt. Somit ist das EC Karten-Gerät immer einem individuellen Nutzer zugeordnet und der Anreiz für einen Diebstahl wird spürbar gesenkt. Der jeweilige Netzbetreiber kann anhand der TID herausgefunden werden, dies ist bei einem Netzbetreiberwechsel sehr wichtig.

Netzbetreiberwechsel am bestehenden Terminal

Der Netzbetreiberwechsel kann je nach Terminal-Typ an verschiedenen Geräten durchgeführt werden. Hierfür ist eine Zulassung für das jeweilige Gerät und des Netzbetreibers von der DK Deutschen Kreditwirtschaft notwendig. Daher müssen wir immer die TID erfahren und den Typ des Gerätes, sonst können wir Ihnen nicht genau mitteilen ob sich ein Wechsel überhaupt lohnt. Den wenn hier bereits das Modell abgekündigt wurde, können wir Ihnen nur davon abraten. Den hier ist genau absehbar ab wann dieses Terminal nicht mehr am Netz betrieben werden darf und seine Zulassung am elektronischen Bezahlverfahren verliert. EC Cash Terminal Anbieter Vergleich.

Bei weiteren Fragen zur TID/Terminalindentifikationsnummer kontaktieren Sie uns.